Tag: Friedensstrategien

Zwei Jahre Ukraine-Krieg – Stoppt das Töten – sofort

Für einen Waffenstillstand und für Verhandlungen Die vergangenen zwei Jahre Ukraine-Krieg haben zu hunderttausenden Toten und Verletzten auf beiden Seiten geführt. Die Zivilbevölkerung und die Infrastruktur leiden unter den Folgen. Auch die Auswirkungen auf Umwelt und Klima sind unermesslich. Gewinner der vergangenen zwei Jahre sind die Konzerne der Kriegsindustrie, deren Bilanzen durch die Decke gehen. … [weiterlesen]

Die Menschenkette von Stuttgart nach Neu-Ulm 1983

FRIEDEN SCHAFFEN OHNE WAFFEN– Dieses Motto mag in den aktuellen Zeiten vielfacher kriegerisch ausgefochtener Konflikte der Einen oder dem Anderen als unwirklich erscheinen. Die Ulmer Ärzteinitiative ist aber davon überzeugt, dass eine Besinnung auf dieses alte und schon historische Friedens-Motto wichtiger und aktueller den je ist, denn: einen wirklich nachhaltigen FRIEDEN zu SCHAFFEN, wird nur … [weiterlesen]

GEMISCHTE BILANZ DER ULMER FRIEDENSWOCHEN 2023

ÜBER 30 QUALIFIZIERTE VERANSTALTUNGEN MIT REGER UND AKTIVER BESUCHERBETEILIGUNG, ABER LEIDER WENIG RESONANZ BEI DEN MEDIEN.BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT ZU FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IST OFFENSICHTLICH MEDIAL NICHT MEHR OPPORTUN. Nach Auswertung der Feedbacks der Veranstalter ziehen zum Abschluss der Ulmer Friedenswochen 2023 die 33 Organisatoren der Veranstaltungsreihe eine gemischte Bilanz. Auf der positiven Seite stehen in diesem … [weiterlesen]

Krieg, Medien und Mehrheitsmeinung

Demokratie lebt vom konstruktiven Streit beim Ringen um eine gute Lösung. Unsere Medien spielen dabei in der Öffentlichkeit eine besondere Rolle, die nicht zu Unrecht als vierte (Staats)-Gewalt benannt wird. Zu diesem Thema waren wir Mitveranstalter eines Vortragsabends im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2023 www.friedenswochen-ulm.de am 05.09.2023 | Die vierte Staatsgewalt – die Medien und … [weiterlesen]