Willkommen bei der Ulmer Ärzteinitiative -
eine Regionalgruppe der IPPNW

Tokyo 2020 – The Radioactive Olympics

Nach Meinung der Ulmer Ärzteinitiative sollten olympische Veranstaltungen nicht politisch missbraucht und in radioaktiv belasteten Regionen Japans ausgetragen werden. Die Ulmer Ärzteinitiative unterstützt deshalb die Kampagne Tokyo 2020 – The Radioactive Olympics und ruft zu einer internationalen Unterschriftenaktion mit auf. Zur Erklärung: Im Rahmen der olympischen Sommerspiele 2020 haben die Veranstalter geplant, dass nur 50 … [weiterlesen]

Bundesweite Kritik an der derzeitigen Praxis der „Freimessung“ von radioaktiv belastetem AKW-Abbau-Material

Die Ulmer Ärzteinitiative, IPPNW wendet sich am 26.10.19 zusammen mit bundesweit über 90 unterzeichnenden Gruppen und Organisationen in einem offenen Brief an alle Umweltminister*innen der BRD, um die bisherige Praxis, der „Freigabe nach §29 / §31 der Strahlenschutzverordnung“ zu beenden. Problem: Bereits seit Jahren werden radioaktiv belastete Reststoffe von Atomkraftwerken nur durch einen simplen Mess- … [weiterlesen]

Zum Abschluss der Ulmer Friedenswochen 2019

Am Sonntag, den 29. September 2019 haben die Ulmer Friedenswochen 2019 mit einem großen Friedensfest im Fort Unterer Kuhberg einen frohen und bunten Abschluss gefunden. Über 600 Besucher*innen feierten bei internationaler Musik zahlreicher Gruppe unter dem zentralen Motto: „Frieden ist mehr als nur die Abwesenheit von Krieg und ein Engagement für Frieden ist universell“. Mehr … [weiterlesen]

Werden Kriege in Afrika künftig von Ulm aus gelenkt?

Veranstaltungsbericht: Im mit über 130 Zuhörern überfüllten Club Orange der vh ulm gab am 10.09.19 der Friedensforscher Henrik Paulitz von der Akademie Bergstraße für Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforschung neue und überraschende Einblicke in Zusammenhänge von Kriegsursachen in der Region Afrika. Paulitz, Autor der Bücher: „Kriegsmacht Deutschland“ und „Anleitung gegen den Krieg“ arbeitet zur Zeit an einem … [weiterlesen]